dress|love #16 - Top 3 Sommer Snacks

Ihr Lieben,

Restaurants und Bars dürfen endlich wieder öffnen und uns empfangen... herrlich! Was gibt es Schöneres als einen gelungenen Sommertag mit leckerem Essen und guten Getränken ausklingen zu lassen?
Doch auch Zuhause können wir es uns so richtig gut gehen lassen. Die perfekten Gerichte für wunderbar warme Tage zeigen wir Euch heute... 

Unsere Top 3 

  1. Melonen-Feta-Salat
  2. Mango-Mozzarella-Salat
  3. Summer Rolls

An der Spitze unserer »Top 3 der Sommer Snacks« steht natürlich der schon weit verbreitete Melonen-Feta-Salat. Die Kombi aus dem salzigen Feta mit süßer Wassermelone ist einfach überragend und wir bekommen niemals genug davon - Achtung Suchtgefahr!

Sowohl den Feta-Käse als auch die Wassermelone in Würfel schneiden. Dann mit etwas Olivenöl beträufeln, groben Pfeffer und Salz würzen und anschließend etwas Minze oder Basilikum beifügen. Voilà! So schnell ist der Salat fertig und er schmeckt himmlisch... 

Unser Tipp: Die Wassermelone vor dem Zubereiten im Kühlschrank lagern, das verspricht ein noch erfrischenderes Geschmackserlebnis.




Auf die Zwei setzen wir den Mango-Mozzarella-Salat... ähnlich wie bei der Wassermelone treffen hier Süß und Herzhaft aufeinander. Eine solche Zusammensetzung verheißt ja meist etwas Gutes. Und dieser Salat ist so richtig gut!
Anstelle der normalerweise hier verwendeten Tomate greifen wir einfach zu einer Mango. Die Frucht und den Käse in gewohnte Scheiben schneiden und mit etwas Olivenöl anrichten. LECKER!

Unser Tipp: Verwendet für das Würzen des Salats neben Salz und Pfeffer auch Chilliflocken. Diese leichte Schärfe zu der süßen Mango ist super.




Die Letzten werden die Ersten sein? Wer weiß... doch wir wissen zumindest, dass wir auch von Summer Rolls nicht genug bekommen können. Durch das Reispapier sowie die Reisnudeln zeigen wir Euch hier einen wirklich sättigenden, doch auch super frischen und leichten Snack. Ein Multitalent also...

Für die Summer Rolls:

  • Reispapier
  • Reisnudeln
  • Bund Minze
  • Bund Koriander
  • Salat
  • Gurke
  • Avocado
  • Karotte
  • Garnelen (wahlweise auch Tofu, Hühnchen o.ä.)

Für den Erdnuss-Dip:

  • 200 g Erdnussbutter oder Erdnussmus cremig
  • Sojasauce
  • Reisessig
  • 5 EL Kokosmilch

  

In den Zutaten könnt ihr ganz frei variieren. Je nach Laune oder Geschmack lässt sich vielerlei Gemüse und auch Obst einbinden. Beispielsweise Mango schmeckt unglaublich gut in den Rollen.

Bereitet Euch am Besten schon alle Zutaten so vor, dass ihr sie direkt griffbereit habt. Dies erleichtert Euch die Zubereitung später enorm.

Beginnt mit den Reisnudeln, je nach Packungsanleitung müssen diese meist nur 3-4 Minuten in das kochende Wasser gelegt werden. Kochtopf nach Einlegen unmittelbar von der Herdplatte nehmen und die Nudeln darin ziehen lassen.

Anschließend füllt ihr etwas Wasser in eine Schale und schneidet Eure Zutaten in kleine, dünne Streifen.

Die Schale mit Wasser muss groß genug sein, damit das Reispapier nicht bricht. Nun nehmt ihr ein Reispapier, taucht es 5 Sekunden in das Wasser, holt es raus und breitet es zum Befüllen auf einem Brett aus.


Hierfür etwas von den Reisnudeln in die Mitte legen, ein bisschen von der Avocado, dem Salat, dem Koriander, der Minze, der Karotte und Gurke sowie den Garnelen draufgeben.

Dann klappt ihr die Seiten so ein, dass ihr die Füllung leicht eingeschlossen habt. Danach die untere Reispapierhälfte über die Füllung geben, richtig schön anziehen, fest drücken und anschließend rollen. Verkleben wird das Reispapier von alleine und so bereitet ihr dann auch alle weiteren Rolls zu.

Für den Dip einfach alle Zutaten verrühren und gemeinsam mit den Summer Rolls servieren. ☺

 


Vielleicht konnten wir Euch mit dem ein oder anderen Rezeptvorschlag ja ein wenig inspirieren... falls dies der Fall ist, wünschen wir Euch schon einmal viel Freude beim Zubereiten und vor allem guten Appetit!

 

Habt ein schönes Wochenende, genießt das Wetter und lasst es Euch schmecken...☀


Älterer Post Neuerer Post